Web

 

AMD steckt 3,5 Milliarden Dollar in neue US-Fab

26.06.2006
Advanced Micro Devices will eine neue Fertigungsstätte für 300-Millimeter-Wafer in Upstate New York bauen.

Weitere technische Details blieb das Unternehmen weitgehend schuldig, auch wenn Firmenchef Hector Ruiz in einem Webcast von 32-Nanometer-Produktion sprach. Ruiz bezeichnete die neue Fab, die im Luther Forest Technology Park im Saratoga County entstehen soll, "einen Sieg für amerikanische Wettbewerbsfähigkeit, für AMD". Rund 1200 Arbeitsplätze sollen an dem neuen Standort entstehen.

Zuvor hatte bereits die "Times Union" aus Albany kolportiert, der Staat New York locke AMD mit Subventionen in der Größenordnung von einer Milliarde Dollar, falls es die neue Fabrik auf seinem Gebiet errichte. Im vergangenen Monat hatte AMD bereits angekündigt, es wolle 2,5 Milliarden Dollar in die Umrüstung seiner Dresdner Fab auf 300-Millimeter-Wafer stecken. (tc)