Web

Branchenveteranen Mike Uhler angeheuert

AMD setzt auf "Accelerated Computing"

10.12.2007
AMD hat das Chipbranchen-Urgestein Mike Uhler als neue Vice President of Accelerated Computing eingestellt.

Uhler ist seit fast 30 Jahren als Halbleiterexperte unterwegs. Er war zuletzt CTO (Chief Technology Officer) von MIPS und hatte dort zuvor auch schon allerlei andere Architektur- und Entwicklungsposten inne. Davor war der Manager auch schon Director of Engineering bei Silicon Graphics sowie Senior Consulting Engineer bei DEC. Uhler hält 34 Patente in den Bereich Computerarchitektur und -Design.

Bei Advanced Micro Devices (AMD) soll Uhler das sogenannte Accelerated Computing forcieren. Dahinter verbirgt sich die Absicht, möglichst viele geeignete Rechenaufgaben von der CPU abzuziehen und auf spezialisierte Recheneinheiten auszulagern - seien es On-Chip-Beschleunigerkerne (Musterbeispie hierfür: Der "Cell"-Chip von IBM, Sony und Toshiba) oder diskrete Koprozessoren. Auf diese Weise will AMD unter anderem die Systemleistung und Energieeffizienz seiner Chips verbessern. Dem kleineren Konkurrenten von Branchenprimus Intel bleiben im Wettbewerb nur bessere Designs als Waffe, denn gegen Intels zuletzt wieder drastisch überlegene Fertigungstechnik hat AMD einfach keine Chance. (tc)