Web

 

AMD macht Duron mobil

16.01.2001
Ab sofort ist AMDs Lowend-Prozessor "Duron" auch für Notebooks erhältlich. Als erster Hersteller wird NEC den "Mobile AMD Duron" in seinen Mobilrechnern einsetzen.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Intel-Rivale Advanced Micro Devices (AMD) hat eine mobile Version seines Lowend-Prozessors "Duron" vorgestellt. Der "Mobile AMD Duron" ist in einer 600- und 700-Megahertz-Variante erhältlich. Als erster Hersteller wird der japanische Konzern NEC den 700-Megahertz-Chip in seiner Notebook-Reihe "LaVie U" einsetzen. Pat Moorhead, Vice President Marketing bei AMDs Computations Products Group, geht davon aus, dass der mobile Duron noch in der ersten Hälfte des laufenden Jahres auch in den USA und Europa auf den Markt kommt. Bei einer Abnahme von 1000 Stück kosten die 600- und 700-Megahertz-Versionen je 75 beziehungsweise 123 Dollar.