Web

 

AMD bringt Palomino-Chip für den Desktop

20.09.2001
Noch in diesem Quartal will AMD seinen ersten "Athlon"-Chip für Desktop-Computer herausbringen, der auf dem 32-Bit-Prozessorkern "Palomino" basiert. Die CPU soll mit einer Taktrate von 1,5 Gigahertz auf den Markt kommen.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Intel-Rivale AMD wird noch in diesem Quartal seinen ersten "Athlon"-Chip für Desktop-Computer herausbringen, der auf dem 32-Bit-Prozessorkern "Palomino" basiert. Das bestätigte Unternehmenssprecher Ward Tisdale. Der mit 1,5 Gigahertz getaktete Bolide enthält einige Verbesserungen gegenüber den bisherigen Desktop-Athlons mit "Thunderbird"-Prozessorkern, darunter den SSE-Befehlssatz (Streaming Single Instruction-Multiple Data Extensions), der die Rechenleistung erhöht, sowie Data Prefetching. Diese Funktion befördert Daten zum Memory-Cache, noch bevor der Prozessor sie benötigt.

Kevin Krewell, Analyst bei dem Forschungsunternehmen Micro Design Resources, hält den neuen Chip für sehr wettbewerbsfähig: "Der Athlon 1.5 ist vergleichbar mit Intels 1,9- bis Zwei-Gigahertz-Pentium-4-Chips." Bislang setzte AMD seinen Palomino-Kern nur in seinen mobilen Athlon-Prozessoren ein.