Web

 

AMD beschwichtigt die Aktionäre

03.05.1999
Robert Palmer Chef des Aufsichtsrates

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Wellen schlugen hoch auf der Hauptversammlung von Advanced Micro Devices AMD in der vergangenen Woche. Viele Investoren waren "not amused" angesichts der schlechten Performance des Unternehmens, das Mitte April ein Minus von 88 Cent pro Anteilschein im ersten Quartal 1999 bilanzieren mußte (CW-Infonet berichtete). Im Zentrum der Kritik steht der AMD-CEO Jerry Sanders, der die Geschicke der kalifornischen Firma seit über 30 Jahren bestimmt. Mit personellen Umstruturierungen will Sanders, der den eigenen Rücktritt erneut ablehnte, die Aktionäre besänftigen. Robert Palmer, ehemaliger Chef von Digital Equipment (DEC), ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender, Atiq Raza wurde zum President und COO der Firma berufen und Richard Previte darf sich künftig Vice Chairman nennen. Immerhin gestand CEO Sanders ein, daß die Entwicklung des Unternehmens stark zu wünschen übrig

läßt.