Gefahrloses Lesen im Pool

Amazons Kindle bekommt eine Schwimmweste

11.06.2010
Von pte pte
Das auf E-Reader-Zubehör spezialisierte Unternehmen M-Edge hat eine Kindle-Schutzhülle vorgestellt, die ein ungetrübtes Leseerlebnis am und selbst im Pool verspricht.

Denn der "Guardian Case" von M-Edge ist nicht nur wasserfest, sondern fungiert praktisch auch als Schwimmweste für den E-Reader. Lesefreudige Wasserratten können ihren Kindle also auch beim Planschen dabei haben. Mit 80 Dollar ist die Schutzhülle freilich nicht ganz billig.

Foto: M-Edge
Foto: M-Edge
Foto: M-Edge

M-Edge zufolge schützt der Guardian Case den Kindle im Pool oder dem Meer auch bis zu einer Tiefe von einem Meter vor Wasser. Im Normalfall sollte der E-Reader freilich gar nicht erst sinken, denn in der Schutzhülle sind drei Auftriebskammern integriert. Damit schwimmt die Hülle samt Kindle, sodass das Gerät nicht einmal gehalten werden muss, um im Wasser zu lesen.

Die Hülle des Guardian Case besteht aus geformten Kunststoffteilen und nutzt ein integriertes Dichtungssystem, um den Kindle sicher einzuhüllen. Die Navigationsbuttons und Tastatur des E-Readers bleiben dabei dank Gummielementen zugänglich. Zumindest die Tastatur lässt sich einem Test des Magazins "Wired" zufolge auch problemlos bedienen. Allerdings wird bemängelt, dass der Ein-Aus-Schalter nicht erreichbar ist.

Inhalt dieses Artikels