Web

 

Amazon steigt in den Suchmaschinenring

15.09.2004

A9, eine Tochterfirma des Online-Handelsriesen Amazon.com, hat gestern ihre neue Suchmaschine live geschaltet. Diese trumpft insbesondere mit Personalisierungsmöglichkeiten auf. Wer sich anmeldet (dazu genügen Login und Passwort von Amazon), der kann eine History seiner Abfragen und besuchten Seiten anlegen. Außerdem lassen sich Notizen zu Sites erstellen und Favoritenlisten deponieren, die man wiederum nach Schlüsselbegriffen durchforsten kann. "Das ist eine Suchmaschine mit Gedächtnis", erklärte A9-Chef Udi Manber.

Eine weitere interessante Neuerung in A9 ist die Möglichkeit, gleichzeitig im Web, einer Bilddatenbank, der erwähnten History, eine Datenbank mit Filminformationen, von Amazon digitalisierten Büchern sowie in Nachschlagewerken zu suchen. Die Ergebnisse präsentiert A9 in Spalten, die der Nutzer nach seinen Wünschen anordnen kann.

A9 gibt seine Ergebnisse aus mehreren Quellen spaltenweise aus.
A9 gibt seine Ergebnisse aus mehreren Quellen spaltenweise aus.

Unter der Haube von A9 arbeitet Technik von Google (das auch bezahlte Links liefert) und Alexa Internet (ebenfalls eine Amazon-Tochter), weitere Partner sind Guru.net und die Internet Movie Database (IMDB). Offensichtlich geht es Amazon also vor allem um neue Features bei der Benutzerführung - mit Google befindet man sich im Zustand der "Coopetion" (teils Zusammenarbeit, teils Konkurrenz). Ob A9 einmal Bestandteil der Amazon-Hauptseite werden soll, konnte Manber noch nicht sagen. (tc)