Projekt Eurosig

Am Wochende will die HVB ihre Banksoftware umstellen

Karin Quack arbeitet als freie Autorin und Editorial Consultant vor allem zu IT-strategische und Innovations-Themen. Zuvor war sie viele Jahre lang in leitender redaktioneller Position bei der COMPUTERWOCHE tätig.
Das Mammutprojekt "Eurosig" der HypoVereinsbank steht offenbar tatsächlich vor dem Abschluss. Nach einem letzten Testlauf hat der Vorstand das Going-live für das kommende Wochenende beschlossen.
Das HVB-Gebäude im Norden Münchens
Das HVB-Gebäude im Norden Münchens

Wie ein Sprecher des Finanzdienstleisters auf Anfrage mitteilte, soll die mehrfach verschobene Umstellung am 31. Juli über die Bühne gehen. Eine Generalprobe am vorletzten Wochenende verlief erfolgreich und ermutigte die IT-Spezialisten der HVB, den endgültigen Umstieg zu wagen. Die Kunden sind bereits vor funktionalen Einschränkungen an den SB-Geräten gewarnt.

Wenn alles nach Plan verläuft, wird die HVB am Freitagabend nach Schalterschluss ihren Tages-, Wochen- und Monatsabschluss machen und danach alle Kernbanksysteme in die neue Softwarewelt überführen. Bis zum Sonntagnachmittag wird die Unternehmensleitung dann entscheiden, ob die Umstellung erfolgreich war oder noch einmal rückgängig gemacht werden muss. (qua)