Via Software-Update

Always-on-Display des Note 7 kommt aufs Galaxy S7 (Edge)

17.10.2016
Mit einem Update für das Always-on-Display bringt Samsung jetzt Funktionen des Galaxy Note 7 auf das Galaxy S7 (Edge). Darunter neue Uhren-Widgets, Musik-Steuerung und interaktive Icons. Ein wichtiges Feature fehlt aber weiterhin.
Das Always-On-Display des Galaxy S7 bekommt neue Features.
Das Always-On-Display des Galaxy S7 bekommt neue Features.
Foto: Samsung

Samsung rollt derzeit ein Update für das Always-on-Display des Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge aus. Die Version 1.4.02 ist ab sofort im Galaxy App Store verfügbar und bringt einige Features auf die beiden Samsung-Smartphones, die zuvor nur auf dem in der vergangenen Woche eingestellten Stift-Phablet Galaxy Note 7 verfügbar waren. Das berichten Nutzer aus dem XDA-Developers-Forum.

Größte Änderung ist die neue Möglichkeit nun direkt mit der Anzeige auf dem Always-on-Display zu interagieren: Über doppeltes Antippen der entsprechenden Symbole gelangen Nutzer des Galaxy S7 (Edge) fortan direkt in die Telefon-, Kalender- oder Musik-Player-App. Zudem können Nutzer auch beim neu hinzugekommenen Musik-Widget, das beim Abspielen von Musik auf dem Always-on-Display angezeigt wird, dadurch Titel überspringen oder die Wiedergabe pausieren. Ebenfalls hinzugekommen sind neue Kalender-Optionen, welche die zwei bislang vorhandenen Kalender-Themes ersetzen. Auch neue Möglichkeiten für die Personalisierung gibt Samsung den Nutzern des Galaxy Note 7 (Edge) in die Hand, darunter neue Uhren-Widgets oder die Möglichkeit, Farbe und Schriftart der Anzeige abzuändern.

Noch nicht alle geplanten Neuerungen enthalten

Ein Feature des Galaxy Note 7 hat es mit dem Update jedoch noch nicht auf das Galaxy S7 (Edge) geschafft: die Unterstützung von Drittanbieter-Apps. Benachrichtigungen von WhatsApp oder anderen Messengern werden also weiterhin nicht auf dem Always-on-Display der Samsung-Smartphones angezeigt. Auch berichten einige Nutzer auf XDA, dass nach dem Update noch nicht alles rund laufe. So sollen Benachrichtigungen über eingegangene E-Mails bei Samsungs eigener E-Mail-App noch nicht funktionieren.

Das Update bezieht ihr über "Einstellungen > Display > Always on Display > Über das Always On Display > Update". Das Always-on-Display beansprucht den Akku des Galaxy S7 (Edge) nach Aussage von Samsung um 1 Prozent Ladung pro Stunde.

powered by AreaMobile

 

Mario Brunartt

Es waren vorher keine 2 Kalender und auch jetzt nicht. Nur die Uhren sind mehr geworden. Antippen funktioniert nicht. Wenn man das Gadget mit Bild auswählt wird das Bild so dunkel dar gestellt das man es vergessen kann. Wenn ich mir einen Film anschaue erscheint hinterher immer die Filmdatei mit vorangestellter Musiknote auf dem Always On Display...Schrott Update...Mehr kann man dazu nicht sagen...

Kai Neumann

Die Funktion doppelt Tippen auf die Symbole des AOD funktioniert bei mir leider nicht. Habe auch keine Einstellung zum aktivieren finden können. Wenn es funktionieren würde wäre es eine ausgesprochen smarte Funktion.

comments powered by Disqus