Web

 

Altera streicht Stellen

28.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Chiphersteller Altera wird sieben Prozent der Belegschaft (152 Mitarbeiter) entlassen. Dies sei aufgrund des schwachen Auslandsabsatzes nötig, begründet das Management diesen Schritt. Bereits Anfang Juni hat Altera vor sinkenden Umsätzen gewarnt. Ein Großauftrag vom TK-Ausrüster Nortel Networks, den die Chipschmiede jüngst erhalten hat, werde sich erst im nächsten Jahr positiv auf die Finanzlage auswirken (Computerwoche online berichtete).