Web

 

Altenpflegerin veralberte Alzheimerkranke im Internet – verurteilt

26.01.2007
Eine französische Altenpflegerin hat Fotos der von ihr betreuten Hilfsbedürftigen mit Jux-Kommentaren ins Internet gestellt.

Am Donnerstagabend hat das Gericht von Grasse (Seealpen) die Pflegerin wegen Verletzung der Privatsphäre zu zwei Monaten Haft auf Bewährung und 500 Euro Bußgeld verurteilt. Die 20-Jährige hatte unter anderem eine Kollegin überredet, in das Bett eines schlafenden Greises zu schlüpfen, und veröffentlichte das Bild unter dem Titel "eine verrückte Liebesgeschichte".

Ein weiteres Foto zeigt einen Alzheimerkranken, der gerade sein Gebiss verliert. Einen anderen lichtete die 20-Jährige in der Unterhose ab. Alle Betreuten waren zwischen 85 und 95 Jahre alt. "Ich habe das aus Spaß gemacht", sagte die Frau, als die Sache aufflog. Das Pflegeheim löste ihren Arbeitsvertrag auf und zeigte sie an. (dpa/tc)