Web

 

Altavista und Lycos bieten Shopping online

25.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Heute ging das überarbeitete US-Portal von Altavista mit neuen Features an den Start. Der Besitzer der Internet-Suchmaschine, CMGI, hat zirka 120 Millionen Dollar in die Generalüberholung der etwas angestaubten Portal-Site des ehemaligen Eigentümers Compaq Computer gesteckt. Neu sind die Live-Video-Übertragung von Nachrichten, Wetterinformationen sowie die aktuellen Börsenkurse und ein persönlicher Aktienkursticker. Zudem wurde eine Plattform für das Einkaufen im Internet eingerichtet. Hier hilft ein persönlicher Shopping-Assistent beim Durchstöbern der Angebote und schlägt Geschenkideen oder Schnäppchen vor. Die neue Website verwendet das Netscape Open Directory, bei dem freiwillige Autoren die Homepages zusammenstellen. Damit will Altavista eine größere Datenbank als die von Yahoo schaffen.

Auch die Internet-Suchmaschine Lycos bietet ab sofort eine Shopping-Plattform an. Der Lycos-Shop ist ein Online-Einkaufszentrum, in dem Interessenten nach Produkten suchen können. Wie in einem Shopping-Center bieten hier unterschiedliche Firmen ihre Produkte an. Die kleinen Anbieter können virtuelle Läden für zirka 99 Dollar im Monat mieten, die größeren führen 1,5 bis 2 Prozent ihrer Online-Transaktionen an Lycos ab.