Web

 

Altavista plant Entlassungen

15.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Internet-Service-Provider Altavista wird im Rahmen einer Restrukturierung eine nicht genannte Zahl seines Personalbestands auf die Straße setzen. Die US-Company kündigte an, sich künftig wieder verstärkt auf ihr traditionelles Geschäft mit Web-Suchmaschinen konzentrieren zu wollen. Der auf Markenartikel spezialisierte E-Commerce-Anbieter Shopping.com schließt seine Büros in Irvine, Kalifornien. Die Mehrzahl der Mitarbeiter wird nach Palo Alto, Kalifornien, in den Hauptsitz der Firma wechseln, die restlichen Beschäftigten müssen mit einer Entlassung rechnen. Altavista beschäftigt rund 900 Angestellte.