Fachmesse SNW Europe 2009

Alles rund um Storage und Data Center

Dr. Klaus Manhart hat an der LMU München Logik/Wissenschaftstheorie studiert. Seit 1999 ist er freier Fachautor für IT und Wissenschaft und seit 2005 Lehrbeauftragter an der Uni München für Computersimulation. Schwerpunkte im Bereich IT-Journalismus sind Internet, Business-Computing, Linux und Mobilanwendungen.
Am 27. und 28. Oktober öffnet die Storage Networking World Europe (SNW) im Congress Center Frankfurt zum sechsten Mal ihre Pforten. In diesem Jahr starten parallel die neuen Veranstaltungsbereiche "Datacenter Technologies" und "Virtualization World".
„Die SNW Europe ist die umfangreichste Einzelveranstaltung zu Storage- und Datenmanagement in Europa“, sagt Paul Trowbridge, SNW Europe Marketing Director.
„Die SNW Europe ist die umfangreichste Einzelveranstaltung zu Storage- und Datenmanagement in Europa“, sagt Paul Trowbridge, SNW Europe Marketing Director.

Die Storage Networking Industry Association Europe (SNIA Europe) startet mit Virtualization World und Datacenter Technologies zwei neue Veranstaltungen parallel zur SNW Europe, der größten unabhängigen Konferenz Europas für Storage und Datenmanagement. Der thematische Fokus der beiden neuen Events liegt auf Server-Virtualisierung, Cloud Computing und Rechenzentrums-Konsolidierung. Die drei Konferenzen und angegliederten Ausstellungen finden am 27. und 28. Oktober 2009 im Congress Center Frankfurt unter dem Motto "The Power of 3: 3 Events, 2 Tage, 1 Ort" statt.

"Die SNIA Europe ist seit ihrer Gründung einen langen Weg gegangen, wie der Fokus unserer neuen Veranstaltungen zeigt", sagt Frank Bunn, Marketing Chairman der SNIA Europe. "Themen wie die Virtualisierung von Servern und Applikationen, Rechenzentrums-Infrastruktur und Cloud Computing ergänzen unser Kernthema Storage. Wir werden unsere ganze Erfahrung mit der SNW Europe einsetzen, um Virtualization World und Datacenter Technologies zu zwei der angesagtesten IT-Konferenzen in EMEA zu machen."

Schwerpunkt Storage und Server

2008 zählte die SNW Europe 1.400 Besucher aus 24 Ländern, darunter USA und Japan. Mit Präsentationen, Fallstudien und einer ganzen Reihe von SNIA-Tutorials sind die drei Veranstaltungen besonders für IT-Profis und Berater interessant, die sich mit Storage, Datenmanagement, Business Continuity, Server-Zuweisung sowie Bereitstellung und Support von Applikationen befassen. Inhaltlich dreht sich alles um Server, Storage, Netz- und Applikationsvirtualisierung, Cloud-basierte Architekturen, Datendeduplizierung, Security, Tiered Storage, Fibre Channel over Ethernet (FCoE) und Solid State Storage.

"Wir werden mit Produktinformationen geradezu überschwemmt, können uns aber nicht mit allen Herstellern befassen", sagt Friedrich Ruppel, LAN Engineer bei der Commerzbank AG. "Auf der SNW Europe haben wir die Zeit, uns verschiedene Technologien anzuschauen, etwas über neue Produkte zu erfahren und uns mit verschiedenen Herstellern zusammenzusetzen. Die Teilnahme rentiert sich, so dass ich mir die Zeit für die SNW einfach nehmen kann."