Web

 

Alles neu macht Kabel New Media

15.05.2001
Kabel New Media muss kräftig umstrukturieren: Firmenchef Peter Kabel hat einen "strategischen Masterplan" vorgelegt. 15 Prozent der Mitarbeiter werden entlassen, der Vorstand schrumpft und wird gründlich umgekrempelt.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das raue Klima im Internet-Markt macht auch dem Hamburger E-Business-Dienstleister Kabel New Media zu schaffen. Die Company hat einen "strategischen Masterplan" vorgelegt, wonach 15 Prozent der Mitarbeiter entlassen und der Vorstand neu aufgestellt werden soll.

Die Mitgliederzahl des Vorstands wurde von fünf auf vier reduziert. Chief Executive Officer (CEO) Peter Kabel wird künftig im neu besetzten Gremium als Chief Marketing Officer (CMO) zusätzlich den Bereich Sales und Marketing verantworten. Fritz Mathys bleibt Finanzvorstand. Die Mitglieder Mathias Bauer, Christoph Stadeler und Michael Voell hingegen haben ihre Ämter mit Wirkung zum 31. März niedergelegt. In den Vorstand aufgerückt sind hingegen die Brüder Andreas und Martin Hubert. Andreas Hubert, bisher Regional CEO bei Kabel New Media, ist künftig als Chief Operating Officer (COO) für die operative Projektumsetzung, Qualitätssicherung und das Personalmanagement zuständig. Martin Hubert, bis vor kurzem Regional Chief Development Officer, verantwortet nun als Chief Information Officer (CIO) das Geschäft mit den Technologiepartnern.

Ferner will Kabel New Media seine bisherige Regionalstruktur auf eine kundenorientierte umstellen. Künftig werden Key Account Manager die einzelnen Kundenbeziehungen verantworten und direkt an Kabel berichten.

Zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2000/01 erklärte das Unternehmen lediglich, man habe den Umsatz des Vorjahres (40 Millionen Euro) mehr als versechsfacht. Anfang Juni will Kabel New Media vorläufige Zahlen bekannt geben.

Die Kabel-Aktie legte am heutigen Dienstagmorgen um 3,75 Prozent auf 4,15 Euro zu.