Web

 

Alles für die Catz? - Oracle-CEO Ellison sinniert über Nachfolger

23.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Oracle-Gründer und -CEO Lawrence Ellison hat erstmals öffentlich über einen möglichen Nachfolger sinniert. Falls er morgen tot umfallen sollte, wäre Präsidentin Safra Catz CEO von Oracle, erklärte der 61-Jährige in einem Interview zum Abschluss der OpenWorld-Konferenz in San Francisco. Daneben gebe es aber auch Thronanwärter unterhalb der Konzernspitze, so Ellison, einschließlich des früheren HP-Managers und aktuell für das On-Demand-Business von Oracle zuständigen Executive Vice President Jürgen Rottler.

Ellisons Erbe ist ein Konzern mit einer Marktkapitalisierung von knapp 70 Milliarden Dollar und zuletzt 11,8 Milliarden Dollar Jahresumsatz. Um trotz Schwächen im Datenbankgeschäft weiter zu wachsen, hat Oracle in den letzten zwölf Monaten für insgesamt mehr als 18 Milliarden Dollar sieben Unternehmen zugekauft. Diese müssen nun integriert werden. (mb)