Net Management Center eröffnet

Alle Netzdaten der Telekom laufen in Bamberg zusammen

07.03.1997

Der ganze Stolz der für die Netzinfrastruktur verantwortlichen Abteilung läuft auf einer hochauflösenden Monitorwand in Bamberg zusammen. Auf einem 68 Quadratmeter messenden Riesen-Display im Kontrollraum des Net Management Center können die rund 100 Angestellten sämtliche Daten des Telefon-, des ISDN- und des künftigen ATM-Netzes einsehen.

Die erforderlichen Betriebsinformationen laufen im Fünf-Minuten-Takt aus 750 Fernvermittlungsstellen zusammen, die an 39 Stellen vorverarbeitet werden. Um die Daten bis zur digitalen Leinwand in Bamberg zu transportieren, unterhält die Telekom ein eigenes Management-Netz, das vom gewöhnlichen Daten- und Telefonverkehr entkoppelt ist. Die darin transportierten Ergebnisse analysiert die Telekom, um den künftigen Netzausbau zielgerichtet vorantreiben zu können.

Aktuell benötigen die Telekom-Mitarbeiter die Informationen für den reibungslosen Betrieb. Wird es im Netz an einigen Stellen aufgrund erhöhten Kommuniationsaufkommens zu eng oder fällt eine Komponente im bundesweiten T-Net aus, sehen die fränkischen Ingenieure rote Fähnchen leuchten. In Sekundenschnelle können sie reagieren und den Verkehr umleiten. "Das Net Management Center stellt einfach ein paar Weichen um", erklärt Tenzer die Arbeitsweise der High-Tech-Installation.