Web

 

Allaire präsentiert erfreuliche Quartalsbilanz

07.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf Internet-Softwarelösungen ("HomeSite", "ColdFusion", "Spectre", "JRun") spezialisierte US-Anbieter Allaire hat für das abgeschlossene zweite Quartal seines Geschäftsjahres einen Nettogewinn von 2,1 Millionen Dollar oder sieben Cent pro Aktie ausgewiesen. Abzüglich außergewöhnlicher Belastungen ergibt sich ein Profit von 1,8 Millionen Dollar oder sechs Cent je Anteilschein. Allaire ist seit drei Quartalen profitabel; im Vergleichszeitraum des Vorjahres meldete die Company noch einen Nettoverlust von 2,9 Millionen Dollar oder 13 Cent pro Aktie. Den Umsatz steigerte das Unternehmen von 13,1 Millionen Dollar im Vorjahresquartal um 155 Prozent auf 33,3 Millionen Dollar. Für das erste Fiskalhalbjahr ergibt sich auf Basis von 59,9 Millionen Dollar Umsatz (Vorjahr: 21,8 Millionen Dollar) ein Nettogewinn von 2,8 Millionen Dollar oder neun Cent pro Aktie (Vorjahr: minus 5,5 Millionen

Dollar oder 25 Cent je Anteilschein).