Neues Anwender-Gremium

Alfabet kanalisiert Best Practices für IT-Planung und -Management

11.12.2008
In einem Customer Executive Council sollen Anwenderunternehmen unterschiedlicher Branchen ihre Erfahrungen austauschen und die Produkt-Roadmap des Softwareanbieters mitbestimmen.

Als Entwickler der Software-Suite "PlanningIT" hat die Alfabet AG ein natürliches Interesse am Know-how-Transfer zwischen und gezielten Rückmeldungen von ihren Kunden. Aus diesem Grund hat sie ein Anwendergremium zum Thema "IT Planning & Management" ins Leben gerufen. Dessen Ziel sei es, Best Practices weiterzugeben sowie gemeinsam strategische Anforderungen an die Produkt-Roadmap zu definieren, so der in Berlin ansässige Spezialist für das Thema IT-Architektur-Management. Zu den Gründungsmitgliedern des Gremiums zählen unter anderen Vertreter von Credit Suisse, Daimler, AMB Generali und Evonik Industries.

Die Charta des Gremiums listet folgende Aufgaben:

  • dem Anbieter den Blick der Kunden auf seine Services, Initiativen und Policies vermitteln,

  • eine Richtlinie für die Kommunikation des Softwareunternehmens mit den Kunden definieren,

  • sicherstellen, dass der Anbieter die Kundenanforderungen richtig versteht,

  • Empfehlungen für die strategische Roadmap der Alfabet-Software artikulieren,

  • Feedback der Anwender auf Beta-Produkt-Innovationen formulieren sowie

  • Informationen von Alfabet an die Anwender-Community weitergeben.

Alfabet-Manager Ulrich Kalex fungiert als Chairman.
Alfabet-Manager Ulrich Kalex fungiert als Chairman.

Der Softwareanbieter will das Gremium zweimal jährlich einberufen. Als Chairman fungiert Alfabet-Manager Ulrich Kalex. "Das Executive Council wird sicherstellen, dass Kundenwünsche aus unterschiedlichen Branchen eingebracht und priorisiert werden", verspricht er: "Es bietet eine strukturierte Plattform, um kommende Produktinnovationen und die strategische Roadmap mit den Mitgliedern zu diskutieren." (qua)