Web

 

Alcatel und Thomson gründen Joint-venture

21.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Alcatel und Thomson Multimedia werden ihre Aktivitäten im Bereich Telefone (für Endkunden), Internet-Telefonie sowie digitale Modems (Kabel und ADSL) in einem Joint-venture zusammenführen. Beide Partner werden je 50 Prozent an der Neugründung halten, die einen Jahresumsatz von über 800 Millionen Dollar erreichen soll. Erklärtes Ziel des neuen, noch namenlosen Players ist es, "weltweit die Nummer eins im Bereich Telekommunikation für Privathaushalte zu werden". Der endgültige Vertrag soll nach Vorliegen aller erforderlichen Genehmigungen im vierten Quartal 1999 unterschrieben werden.