Führungswechsel

Alcatel-Lucent beruft Michel Combes zum neuen Chef

22.02.2013
Der angeschlagene französische Netzwerkausrüster Alcatel-Lucent hat einen neuen Chef: Michel Combes werde dieses Amt zum 1. April übernehmen, teilte der Konzern am Freitag mit.

Nach einem Milliardenverlust 2012 hatte der bisherige Chef Ben Verwaayen Anfang Februar seinen Rückzug angekündigt. Abschreibungen, die Krise in Europa und der scharfe Wettbewerb in der Branche hatten den Konzern tief in die Verlustzone gedrückt.

Das Unternehmen war 2006 aus der Fusion von Alcatel und Lucent entstanden. Verwaayen führte es seit 2008. Seine Vorgängerin Patricia Russo hatte die Fusion der beiden Konzerne initiiert und musste knapp zwei Jahre danach wegen der vielen Probleme gehen. (dpa/ad)

Newsletter 'Netzwerke' bestellen!