Web

 

Alcatel erforscht WiMax in Indien

06.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der französische TK-Ausrüster Alcatel richtet im indischen Chennai zusammen mit dem von der indischen Regierung betriebenen Center for Development of Telematics (C-DOT) ein Forschungs-Joint-Venture ein. Das Gemeinschaftsunternehmen, an dem die Franzosen 51 Prozent halten werden, wird mit 49 Millionen Dollar ausgestattet. Es soll breitbandige Drahtlosverbindungen untersuchen und sich dabei anfänglich auf den Einsatz von WiMax in ländlichen Regionen konzentrieren.

Die indische Regierung erhofft sich vom Einsatz der schnellen Funkverbindungen eine raschere Verbreitung von Diensten für Verwaltung, Bildung, Gesundheitswesen/Telemedizin und Agrikultur. Die vom C-DOT Alcatel Research Center entwickelten Produkte sollen weltweit vermarktet werden. (tc)