Web

 

Aktuelle Unternehmensergebnisse

06.04.1999
Progress Software, Great Plains Software

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Progress Software Corp. hat ihre Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres (Ende: 28 Februar 1999) vorgelegt. Der Anbieter von Lösungen für die Anwendungsentwicklung konnte seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 24 Prozent auf 67,1 Millionen Dollar steigern. Der Nettoprofit stieg sogar um 100 Prozent auf 7,1 Millionen Dollar oder 35 Cent Pro Aktie. Im Laufe des ersten Quartals hat Progress 218 000 eigene Aktien zurückgekauft und dafür 6,1 Millionen Dollar ausgegeben.

Die auf betriebswirtschaftliche Software und E-Commerce-Lösungen spezialisierte Great Plains Software Inc., hierzulande in Hamburg ansässig, meldet für das abgeschlossene dritte Quartal ihres laufenden Finanzjahres eine Umsatzsteigerung von 59 Prozent auf 35,8 Millionen Dollar. Der Nettogewinn stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 42 Prozent auf 3,4 Millionen Dollar oder 23 Cent je Anteilschein. Der Neunmonatsgewinn liegt damit bei 8,4 Millionen Dollar oder 53 Cent pro Aktie, die Umsätze in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres summierten sich auf 94,8 Millionen Dollar (+ 59 Prozent).