Microsoft

Aktionäre können bei Manager-Gehältern mitreden

21.09.2009
Der Software-Riese Microsoft lässt seine Aktionäre künftig bei den Gehältern der Top-Manager mitdiskutieren. Die Entscheidungen fallen indes woanders.
Steve Ballmer, Microsoft: unbezahlbar.
Steve Ballmer, Microsoft: unbezahlbar.

Die Anteilseigner von Microsoft sollen alle drei Jahre - allerdings nicht bindend - über die Bezahlung des Managements abstimmen können, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Die erste solche Abstimmung sei bei der kommenden Hauptversammlung am 19. November geplant. Microsoft habe mit Aktionärsvertretern zusammengearbeitet, die entsprechende Vorschläge eingereicht hätten. In den USA gibt es derzeit mehrere Initiativen, den Aktionären mehr Einfluss bei den Manager-Gehältern zu geben. Unter anderem liegt ein bereits vom Abgeordnetenhaus verabschiedeter Gesetzentwurf im US-Senat. (dpa/ajf)