Web

 

Aktienoptionen machen Yahoo-Chef Semel um 230 Millionen Dollar reicher

03.11.2004

Die Ausübung von Aktienoptionen ist für Yahoo-Insider ein gutes Geschäft. Dank steigender Aktienkurse haben Führungskräfte allein im Oktober mit dem Verkauf von Wertpapieren rund 97 Millionen Dollar eingenommen. Davon entfielen 80 Millionen Dollar auf Chairman und CEO Terry Semel. Nachdem der Firmenchef im vergangenen Jahr rund eine Million Bezugsscheine im Wert von 25,4 Millionen Dollar zu Geld gemacht hatte, brachte ihm der Aktienverkauf in diesem Jahr mehr als 230 Millionen Dollar ein.

Seit seinem Amtsantritt im Mai 2001 hat Semel einiges bei Yahoo bewirkt: Die damals angeschlagene Internet-Company ist dank Sparmaßnahmen und einer Vereinfachung der Strukturen wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt und hat zudem einige wichtige Übernahmen getätigt. Der Aktienkurs hat sich, seit Semel da ist, mehr als verdreifacht. (sp)