Web

 

Akamai übernimmt Mitbewerber Speedera

16.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Konsolidierung im Content-Delivery-Markt: Akamai ist übereingekommen, seinen Mitbewerber Speedera zu übernehmen. Akamai wird dazu alle in Umlauf befindlichen Speedera-Aktien,, Optionen und Speederas indischen Ableger gegen zwölf Millionen eigene Anteilscheine eintauschen. Auf Basis des gestrigen Schlusskurses von Akamai hat der Deal damit ein Volumen von rund 130 Millionen Dollar. Der Deal soll irgendwann im Laufe des zweiten Quartals abgeschlossen werden, beide Firmen legen außerdem alle anhängigen Rechtsstreite bei.

Akamai und Speedera wurden Ende der 90er Jahre in einem Jahr Abstand gegründet. Beide Firmen betreiben spezielle Server-Netze, die Inhalte von Web-Servern möglichst nah beim Endkunden vorhalten, um schnelle und reibungslose Downloads zu ermöglichen - wichtige Voraussetzungen auch für outgesourcte Web-Inhalte und Application-Delivery-Services. (tc)