Gadget des Tages

Akai Synthstation 49 - Keyboard mit iPad-Dock

Tobias Wendehost beschäftigt sich als Volontär aktuell mit verschiedenen Hardwarethemen und stellt täglich ein Gadget des Tages vor. Ansonsten arbeitet er sich thematisch durch die Ressorts Job und Karriere, Software, Netzwerke und Mobile sowie IT-Strategie. Wer möchte, kann Tobias bei Twitter (@tubezweinull) folgen oder bei Xing eine Nachricht schreiben.
Seit fast 30 Jahren ist Akai mit Keyboards und Controllern für Musik-Equipment am Markt. Mit der Synthstation 49 bieten sie nun ein Instrument mit iPad-Dock an.

Mit der Erfindung des ersten elektromechanischen Instruments legte Edward Norton Lorenz bereits 1885 den Grundstein für heutige Keyboards. Allerdings dauerte es weitere einhundert Jahre bis die Instrumente bekannte Funktionen und eine ausreichende Klangqualität erreichten. Einige Hersteller gehen mittlerweile noch einen Schritt weiter und vereinen das Tasteninstrument mit modernen Tablet-PCs.

So bietet Akai seit kurzem die Synthstation 49 an, die zusätzlich einen Dock für Apples iPad integriert. Grundsätzlich ist das Gerät ein normales portables Keyboard mit 49-Tasten-Klaviatur. Für spezielle Effekte und Töne hat das Gadget neun Drum Pads, über die sich eigene Beats und Rhythmen programmieren lassen. Die 50 vorinstalliert Kits bieten die Möglichkeit, individuelle Musikstücke zu mixen. Daneben gibt es jeweils ein Pitch- und Modulationsrad. Auf der rechten Seite befindet sich ein Steuerungsfeld mit gängigen Funktionen wie Play-, Pause- und Aufnahmetasten.

Wirkliches Highlight ist das eingebaute Dock, welches den Tablet-PC mit Strom versorgt und eine Verbindung zum Keyboard bietet. Derzeit unterstützt das Gerät allerdings nur iPads bis zur dritten Generation. Um den richtigen Blickwinkel zu bekommen, kann die Halterung geneigt werden. Hinzu kommen USB-, Midi- und Klinkenanschlüsse sowie ein Kopfhörerausgang, um die erzeugte Musik aufzunehmen und gleichzeitig zu hören. In Kombination mit einer Midi-fähigen Software soll sich die Kombination aus iPad und Keyboard auch für professionelle Aufnahmen eignen.

Unterstützt werden die Funktionen durch die Synthstation App, die im App Store erhältlich ist. Diese bietet Feature wie zum Beispiel Drum Kit, Synthesizer Editor und Mixer. Akai bietet hierfür auch die zusätzliche Software AkaiConnect SDK an, die eine Schnittstelle zwischen Applikationen von Drittanbietern und der Synthstation 49 ist.

Auf der Website von Akai kann man sich über weitere Funktionen des Keyboards informieren. Hier bietet der Hersteller auch eine Übersicht von Händlern an, die das Gerät verkaufen. Der Preis beträgt je nach Anbieter zwischen 200 und 220 Euro. Bei Amazon kostet es beispielsweise 199 Euro.