Gadget des Tages

Ainol Novo 9 Firewire - Günstiges Tablet, hohe Auflösung

Tobias Wendehost beschäftigt sich als Volontär aktuell mit verschiedenen Hardwarethemen und stellt täglich ein Gadget des Tages vor. Ansonsten arbeitet er sich thematisch durch die Ressorts Job und Karriere, Software, Netzwerke und Mobile sowie IT-Strategie. Wer möchte, kann Tobias bei Twitter (@tubezweinull) folgen oder bei Xing eine Nachricht schreiben.
Das chinesische Unternehme Ainol produziert Tablet-PCs, die sich bei Preis und Ausstattung nicht verstecken müssen - so wie das Ainol Novo 9 Firewire.

Je größer die Verbreitung von Tablet-PCs ist, desto geringer der Preis. Diese stark vereinfachte Hypothese lässt sich mittlerweile für viele Hersteller bestätigen. So brachte Google letztes Jahr mit dem Nexus 7 ein Modell auf den Markt, das Apple in Zugzwang brachte. Das Unternehmen aus Cupertino reagierte mit der Veröffentlichung des iPad mini im Oktober 2012. Den großen Preisunterschied machen aber Tablet-PCs von chinesischen Anbietern aus. Ein Beispiel ist Ainol.

Tablet für unter 100 Euro

Die Firma bietet etwa mit dem Novo 7 Crystal II ein Tablet mit sieben-Zoll-Display an, welches bereits für 85 Euro erhältlich ist. Für diesen Preis besitzt es Spezifikationen (Quad-Core-CPU, Wifi, Akku mit 3700 Milliampere-Stunden), die sich mit der Konkurrenz messen können. Gleichzeitig ist die Auflösung mit 1024 mal 600 Pixel gut. An einigen Ausstattungsdetails merkt man dann allerdings doch, dass dort der Rotstift angesetzt wurde. So stehen auf dem Gadget lediglich ein Gigabyte Arbeitsspeicher und acht Gigabyte interner Speicher zur Verfügung, letzer kann jedoch per microSD-Karte erweitert werden.

Wer mehr Leistung bevorzugt, wird bei Ainol nicht enttäuscht. Das Flaggschiff des chinesischen Unternehmens ist das Novo 9 Firewire. Das Tablet hat ebenfalls einen Quad-Core-Prozessor (A31), der von zwei Gigabyte RAM unterstützt wird. Das 9,7-Zoll-Display ist wohl das Hauptargument für das Gadget: Mit 2048 mal 1536 Zoll bietet es die gleiche Auflösung wie das iPad (ab Generation drei).

Konkurrenz für Retina-Displays

Möglich macht das IPS (In-Plane Switching). Bei dieser Technik werden die Elektroden nebeneinander in einer Ebene parallel zur Display-Oberfläche geschaltet. Ähnlich wie bei Retina-Bildschirmen erreichen die Geräte damit eine höhere Pixel-Dichte und eine größere Blickwinkelunabhängigkeit. Laut Ainol beträgt die Anzahl der Pixel pro Zoll (ppi) 264. Das entspricht dem gleichen Wert, wie sie Apple beim iPad bewirbt.

Neben dem hochauflösenden Display brauchen sich auch die weiteren Spezifikationen nicht zu verstecken. Laut Angaben des Herstellers beträgt die Akku-Kapazität des Android-Tablets (Android 4.1.1) 10.000 Milliampere-Stunden. Der interne Speicher beträgt 16GB, kann aber um bis zu 32 Gigabyte via microSD-Karte erweitert werden.

Im Online-Shop wird Ainol Novo 9 Firewire für rund 185 Euro angeboten. Zusätzlich fallen etwa 13 Euro Versandkosten an. Weitere Informationen gibt es auf der Website des Herstellers.