Web

 

Ärgerlich: Das neue iTunes funkt nach Hause

12.01.2006
Mit der neue iTunes-Version 6.0.2 dürfte sich Apple wenig Freunde machen.

Die Jukebox-Software blendet nämlich am unteren Fensterrand einen "MiniStore" ein, in dem passend zur gerade gehörten Musik Empfehlungen für den Einkauf im iTunes Music Store angezeigt werden. Dazu überträgt iTunes natürlich Daten in Apples Online-Musikladen.

Dies unterbleibt zum Glück, sobald man den MiniStore ausblendet - Apple erwähnt dies immerhin in seiner Knowledge Base. Das geht unter Windows mit Strg+Shift+M, auf dem Mac mit Apfel+Shift+M. Diese Einstellung bleibt nach einem Neustart des Programms auch erhalten. (tc)