Projekt ermöglicht Zugriff auf 219 Titel:

"Adonis" nutzt CD-ROM-Technologie

01.04.1988

BRÜSSEL (pi) - Das "British Library Document Supply Centre" in England hat das Pilotprojekt "Adonis" gestartet. Informationen aus der Wissenschaft sollen damit erstmals über die Massenspeicher-Technologie CD-ROM veröffentlicht werden.

Durch diesen von der EG und europäischen Verlagen finanzierten Versuch haben Wissenschaftler Zugriff auf insgesamt 219 Publikationen aus der biologischen Forschung.

Der Inhalt der in den Jahren 1987 und 1988 erschienenen Zeitschriften wird beim holländischen Unternehmen Exerpta Medica indexiert und mit einer Kennziffer versehen. Das britische Unternehmen Scanmedia Bureau Ltd. erfaßt anschließend den Inhalt der Seiten digital und übergibt sie zusammen mit der Indexnummer an die Philips-Dupont Optical Company in Hannover. Dort werden die entsprechenden CD-Platten produziert und weltweit an Dokumentationszentren übermittelt.

Um jede Woche mindestens eine Compact-Disk auf den Markt bringen zu können, wird darauf verzichtet, die gesamte Speicherkapazität der Platten auszunutzen. Vorteil dieser Verfahrensweise ist, daß Verlage ihre als Faksimile gespeicherten Artikel den Dokumentationszentren aktuell anbieten können. Das Projekt ist vorläufig auf zwei Jahre befristet.