Web

 

Adobe steigert Umsatz und Gewinn

18.06.2004

Der auf Software für die Kreativbranche und elektronische Dokumente spezialisierte US-amerikanische Anbieter Adobe Systems hat für sein am 4. Juni abgeschlossenes zweites Fiskalquartal einen Nettogewinn von 109,4 Millionen Dollar oder 44 Cents pro Aktie ausgewiesen im Vergleich zu 64,2 Millionen Dollar oder 27 Cent je Anteilschein im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Den Umsatz steigerte das Softwarehaus im Jahresvergleich von 320,1 auf 410,1 Millionen Dollar.

Angesichts anhaltend starker Nachfrage nach den "Acrobat"-Produkten und der "Creative Suite" hatte Adobe im Mai seine Quartalsprognose angehoben und einen Gewinn zwischen 30 und 44 Cent pro Aktie sowie 390 bis 410 Millionen Umsatz avisiert. Das aktuelle Ergebnis traf somit jeweils das obere Ende des Forecasts. Die von Thomson First Call befragten Analysten hatten mit ihrer Prognose etwas tiefer gelegen, nämlich bei Einnahmen von 404,8 Millionen Dollar oder 42 Cent je Anteilschein Profit.

Für das laufende Quartal erwartet Adobe 360 bis 380 Millionen Dollar Umsatz und 31 bis 36 Cent pro Aktie Gewinn im Vergleich zu 27 Cent je Anteilschein im Vorjahreszeitraum. Die Analysten tippten bis dato auf 32 Cent je Anteilschein. (tc)