Web

 

Adobe liefert Photoshop 6 aus

13.11.2000
Adobe liefert ab sofort "Photoshop 6" in deutscher Sprache aus. Das Programm kann nun auch auf Vektorbasis und damit skalierbar zeichnen - deutet sich hier etwa eine Verschmelzung mit dem "Illustrator" an?

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Adobe Systems liefert seit Ende vergangener Woche die neue Version 6 seines Bildbearbeitungsklassikers "Photoshop" aus. Als wichtigste Neuerung nennt der Hersteller die Möglichkeit, alle Bildelemente auf Vektorbasis zu zeichnen. (Nachtigall, ick hör dir trapsen: Werden Photoshop und "Illustrator" etwa zusammengelegt? Die einst reinen Bitmap- und Vektorprogramme werden sich immer ähnlicher...) Damit kommt man insbesondere Web-Designern entgegen, die das Feature zur Erstellung interaktiver Buttons oder Rollovers nutzen können. Weitere Neuheiten: Text lässt sich (mit erweiterten Optionen) ab sofort direkt auf der Arbeitsfläche eingeben, Bilder lassen sich über neue Effekte und Verzerrungsoptionen manipulieren.

Photoshop 6 für 32-Bit-Windows und Macintosh-Rechner ist ab sofort im Fachhandel und online erhältlich. Die Vollversion kostet 2300 Mark, das Upgrade von der Vorversion schlägt mit 680 Mark zu Buche. Im Lieferumfang befindet sich das früher separat vertriebene "ImageReady" in der ebenfalls neuen Version 3, mit dem sich Bilder und Grafiken für die Web-Darstellung optimieren lassen.