Web

 

Adobe legt ordentlich zu

17.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - John Warnock, Gründer und CEO (Chief Executive Officer) von Adobe Systems, hat mit seiner optimistischen Prognose (CW Infonet berichtete) Recht behalten: Sein Unternehmen wies für das abgeschlossene erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres (Ende: 3. März) einen Nettoprofit von 64,6 Millionen Dollar oder 51 Cent pro Aktie aus und übertraf damit sowohl das Ergebnis des Vorjahreszeitraums (38,3 Millionen Dollar oder 30 Cent je Anteilschein) als auch die Erwartungen der Analysten (laut First Call/Thomson 43 Cent) deutlich. Die Umsätze lagen mit 282,2 Millionen Dollar um 24 Prozent über denen des Vorjahresquartals.