Web

 

Adobe erneuert Photoshop Elements

15.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Adobe bringt heute die Version 2.0 von Photoshop Elements auf den Markt. Mit der abgespeckten Variante der Profi-Bildbearbeitung Photoshop richtet sich der Hersteller vor allem an Nutzer von Digitalkameras und Anwender, die Fotos nachbearbeiten wollen. Gegenüber der Vorversion hat sich laut Adobe der Datei-Browser verbessert, über den Nutzer nun gespeicherte Fotos leichter wiederfinden und umbenennen können. Beim Renaming hilft auch eine neue Batch-Funktion, über die sich außerdem automatisch die Bildgrößen anpassen lassen. Auch ein Werkzeug zum einfachen Korrigieren von Farbtönen und die Möglichkeit, Bilder in Dia-Shows zusammenzufassen, sind neu. Zudem gibt es Tools, mit denen sich Fotos für die Darstellung im Web aufbereiten lassen. Praktisch: Digitalfilmer können Einzelbilder aus Videodateien extrahieren. Dabei unterstützt die Software die Formate MPEG, AVI, WMV

und Quicktime. Photoshop Elements gibt es in Versionen für Windows 98/2000/XP sowie Mac OS 9.1/9.2 und 10.1.3 bis 10.1.5. Der Preis wird vorraussichtlich bei den rund 110 Euro der aktuellen Version liegen. (lex)