Patches

Adobe behebt kritische Fehler in Flash Player und AIR

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Adobe Systems hat die angekündigten Patches für sein Multimedia-Browser-Plug-in "Flash Player" und die RIA-Runtime "AIR" veröffentlicht.

Die Korrekturen bringen den Flash Player auf Version 10.0.32.18 (aufgepasst: wer unter Windows Internet Explorer und alternative Browser nutzt, muss das ActiveX-Control für IE und das Netscape-Plug-in für den Rest separat updaten!) und AIR auf Version 1.5.2. Sie beheben eine kritische Schwachstelle, die vor gut einer Woche publik geworden war und bereits aktiv angegriffen wird. Wer die Adobe-Software nutzt, sollte die Updates so schnell wie möglich installieren.

Heute (aufgrund des Zeitunterschiedes zu Kalifornien für Deutschland möglicherweise auch erst morgen) sollen dann noch weitere Korrekturen für den Adobe Reader und die PDF-Authoring-Lösung Acrobat folgen.