Web

-

AdImpression als Maßzahl bei der Online-Werbung

02.11.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Für den Preis von Online-Werbung soll nicht die Reichweite der Medien ausschlaggebend sein, sondern die Anzahl der Kontakte der User mit den Anzeigen im Internet, die sogenannten "AdImpressions". Diese weisen die Anzahl der Kontakte von Internet-Nutzern mit einem Werbemittel auf einer Web-Seite oder in einem Online-Angebot aus. Anders als bei den bisherigen Maßeinheiten "Visits" (= Anzahl der Besuche eines Nutzers bei einem Online-Angebot) und "PageImpressions" (= Anzahl der Abrufe einzelner Seiten eines Online-Angebots) können die AdImpressions auch bei dynamischen oder für einen Nutzer individuell gestalteten Angeboten die Zahl der Werbekontakte erfassen. Auf diese Vereinbarung haben sich führende deutsche Medienverbände (BDZV, VDZ und VPRT) geeinigt.