Web

 

ad pepper beweist richtiges Näschen

18.01.2006
Der niederländische Web-Vermarkter ad pepper, dessen Aktien auch hierzulande notiert sind, ist an der Radio-Werbefirma dMarc beteiligt, die Google kaufen will.

ad pepper hatte sich einer Ad-hoc-Mitteilung zufolge frühzeitig an dMarc Broadcasting beteiligt und hält derzeit noch 7,8 Prozent an der US-Company. Dieser Anteil am Gesamtkapital wird Teil der angekündigten Transaktion. Google hatte gestern mitgeteilt, es wolle dMarc für zunächst 102 Millionen Dollar in bar sowie erfolgsabhängige Folgezahlungen von bis zu 1,14 Milliarden Dollar - höchstwahrscheinlich jedoch deutlich weniger - übernehmen (siehe "Google baut Anzeigengeschäft mit Radiostationen aus"). (tc)