Web 2.0

Acht nützliche Online-Bürohelfer

Wolfgang Sommergut ist Betreiber der Online-Publikation WindowsPro.
Online-Tools sind längst keine funktionsreduzierten Spielzeuge mehr, sondern entwickeln sich zu praktischen Helfern bei der Lösung alltäglicher Probleme. Die praktischsten Tools haben wir für Sie zusammengetragen.

Diigo: Texte markieren und kommentieren

Einer der häufigsten Gründe, warum Leute Web-Seiten ausdrucken, besteht darin, dass sie auf dem Papier wichtige Passagen mit einem Marker anstreichen und mit Anmerkungen versehen können. Freilich sollte man den Ausdruck auch nach längerer Zeit wieder finden, wenn die Prozedur etwas bringen soll.

Diigo sorgt dafür, dass der Textmarker in der Schublage bleiben kann und Anmerkungen auch nach Monaten noch verfügbar sind. Der Service erfordert die Installation eines Firefox-Plugins, das die nötigen Befehle zur Markierung von Text in das Kontextmenü des Browsers einfügt. Für hervorgehobene Textstellen können Anmerkungen eingegeben werden.

Wie die Anstreichungen und Notizen auf Papier bleiben auch die virtuellen Gegenstücke permanent erhalten - vorausgesetzt, man nutzt Firefox inklusive Diigo-Plugin und ist am Service angemeldet. Leider verträgt sich die Browser-Erweiterung nicht mit dem "Flashblock"-Plugin, so dass Markierungen nicht sichtbar werden, solange das Helferlein gegen lästige Animationen aktiv ist.

Diigo führt für jeden Benutzer eine Liste von Web-Seiten, in denen dieser Passagen angestrichen oder Anmerkungen eingegeben hat. Außerdem besteht die Möglichkeit, Seiten einfach nur vorzumerken, so dass Diigo zusätzlich die Funktion von Bookmark-Diensten wie del.icio.us übernehmen kann. Wie diese lässt auch Diigo zu, dass man gespeicherte Links mit Schlagwörtern beschreibt und einsehen kann, wie viele andere Nutzer eine bestimmte Seite hinterlegt haben.