Tablets

Acer will "Produktoffensive" auf der IFA zeigen

22.08.2012
Acer erwartet in diesem Jahr noch eine leichte Erholung im PC-Markt.
Acer-Deutschlandchef Wilfried Thom
Acer-Deutschlandchef Wilfried Thom
Foto: Acer

"Die Gesamtsituation wird sich im zweiten Halbjahr verbessern", sagte Wilfried Thom, Deutschlandchef des taiwanischen Elektronikherstellers, der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag. Einen merkbaren Schub erwartet Thom durch Microsofts neues Windows 8, das Ende Oktober auf den Markt kommt. Vielfach seien die Bestände heruntergefahren worden - in Erwartung des neuen Betriebssystems. "Windows 8 wird den Markt positiv beleben, das haben wir auch mit Windows 7 gesehen", sagte Thom. "Die Frage ist nur, wie stark der Markt anspringt."

Nach letzten Berechnungen der Marktforscher von Gartner ist der Absatz an Computern in Deutschland zuletzt um kräftige 6,5 Prozent eingesackt. "Das sind aber sogenannte Sell-in-Zahlen", sagt Wilfried Thom. Während Gartner die an die Händler ausgleieferten Stückzahlen ermittelt, misst etwa die Gesellschaft für Konsumforschung GfK die tatsächlich verkauften Geräte ("Sell-out"). "Und das sieht mit einem einstelligen Wachstum gar nicht so schlecht aus", sagte Thom.

Acer hatte sich zuletzt als Nummer eins im PC-Markt in Deutschland etabliert und als einziges Unternehmen laut Gartner um kräftige 26,6 Prozent zugelegt. Zur IFA in Berlin will das Unternehmen auf einem großen Stand sein erweitertes Produktportfolio vorstellen. Den Schwerpunkt lege Acer derzeit auf Mobilität, auf Ultrabooks und Notebooks, sagte Thom.

Zu den großen Trends gehörten dünne und leichte Geräte. Im Trend lägen auch Hybrid-Lösungen, etwa Notebooks mit Touch-Display, aber auch im stationären Bereich der Personal Computer. Auf der IFA stelle Acer auch seine "Produktoffensive" im Tablet-Markt vor. Der Markt habe sich für das Unternehmen sehr gut entwickelt, sagte Thom. Selbst die Kategorie der Netbooks sei noch längst nicht abgeschrieben. "Netbooks spielen noch eine große Rolle", sagte Thom. Acer decke laut GfK rund 45 bis 50 Prozent des Netbookmarktes in Deutschland ab.

Die IFA in Berlin (31.8. bis 5.9.) ist für den taiwanischen PC-Hersteller Acer eine der weltweit wichtigsten Technologiemessen. "Als internationale Messe gehört die IFA neben der Computex in Taiwan und der CES in Las Vegas für uns zu den wichtigsten Consumer Messen", sagte Thom. (dpa/tc)