Web

 

Acer steigt von Windows CE auf Palm-OS um

25.05.2001
Der taiwanische Hersteller Acer will künftig PDAs mit Palm-OS bauen. Bislang laufen die Kleinstrechner der Inselchinesen mit Microsofts Windows CE.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der taiwanische Hersteller Acer hat angekündigt, er werde für seine künftigen Handheld-Rechner das Palm-OS in Lizenz nehmen. Ein Sprecher des Unternehmens erklärte, der Deal solle offiziell am 1. Juni in Anwesenheit eines hochrangigen Palm-Vertreters angekündigt werden. Bislang laufen Acers Kleinstrechner mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows CE.

Zu den Herstellern, die bisher Palm-kompatible PDAs (Personal Digital Assistants) anbieten, gehören (neben Palm selbst) Handspring, Sony, Handera (vormals TRG), Symbol Technologies sowie IBM und Kyocera.