Web

 

Acer Labs bringt DDR-Chipsets für Intel und AMD

27.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der taiwanische Anbieter Acer Laboratories Inc. (ALI) hat für das vierte Quartal dieses Jahres vier neue Chipsets angekündigt, mit denen sich die aktuellen Desktop- und Mobilprozessoren von Intel und Advanced Micro Devices (AMD) in Kombination mit DDR-Speicher (Double Data Rate) betreiben lassen. DDR-Module werden von PC-Herstellern zunehmend als Alternative zum teuren Rambus-Speicher verbaut.

Der "Aladdin Pro 5" beziehungsweise "Pro 5M" unterstützt neben DDR-Speicher auch normalen DRAMs mit 100 oder 133 Megahertz Taktfrequenz und entsprechend schnelle Frontside-Busse. Beide Chipsets können maximal 3 GB Hauptspeicher adressieren und unterstützen die Schnittstellen 4x AGP (Accelerated Graphics Port), ATA 33/66/100 sowie Advanced Power Management. Die korrespondierenden Produkte "ALiMAGIK 1" respektive "MobileMAGIK 1" sind für AMDs "Athlon"- und "Duron"-CPUs konzipiert; letzteres unterstützt AMDs Stromspar-Technik "PowerNow".