Web

 

Acer gibt sich optimistisch

08.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Obwohl Acer in seinem dritten Geschäftsquartal 2001 das erste negative Ergebnis in fast zehn Jahren eingefahren hat, ist der taiwanische PC-Hersteller zuversichtlich, im gesamten Jahr einen Profit ausweisen zu können. Wie das Unternehmen am vergangenen Wochenende erklärte, werde man dieses Ziel jedoch nur durch außergewöhnliche Investitionsgewinne erzielen. Zudem hält Acer an seinen Spar- und Restrukturierungsprogrammen fest, in deren Rahmen bislang 15 Prozent der Mitarbeiter entlassen wurden. Die Aussichten für das kommende Geschäftsjahr sind dem Konzern zufolge rosiger. Vor allem der schnell wachsende chinesische PC-Sektor verspreche neues Potenzial. (ka)