Im 11,6- und 13,3-Zoll-Format

Acer Aspire S7 - Ultrabooks fürs Business mit Full-HD-Display

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Mit der Aspire- S7-Serie führt Acer neue Ultrabooks für professionelle Anwender ein. Die Modellreihe ist im Formfaktor 11,6- und 13,3-Zoll verfügbar. Ein Aluminiumgehäuse sowie ein Displaydeckel aus Gorilla Glas setzten die optischen Akzente. Alle Displayvarianten arbeiten mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten.

Von dem 13,3-Zoll-Modell bietet Acer zwei Varianten an, diese unterscheiden sich unter anderem im Prozessor. Das Acer Aspire S7-391-73514G25aws kommt mit einem Core i7-3517U. Das Modell S7-391-53314G12aws ist mit einem Core i5-3317U ausgerüstet. Die Prozessoren haben in beiden Modellvarianten auf 4 GByte DDR3-SDRAM Zugriff. Die Core i7-Version kommt mit einer 256-GByte-SSD, die Kapazität der Solid State Disk im Core i5-Modell beträgt 128 GByte.

Das 13,3-Zoll-Display arbeitet mit LED-Hintergrundbeleuchtung und Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Bildpunkte) und basiert auf einem IPS-Panel. Um die Ansteuerung kümmert sich in beiden Fälle Intels HD Graphics 4000. Das Display ist touchfähig, besondere Scharniere soll zwischen 100 und 120 Grad Öffnung einen erhöhten Drehwiderstand bieten, damit das Display trotz Touchbedienung aufrecht bleibt.

Die Abmessungen des 13-Zoll-Ultrabooks betragen laut Datenblatt 323,3 x 223,5 x 11,9 mm. Das Gewicht soll bei 1,3 kg liegen. Peripherie findet über zwei USB-3.0-Ports Anschluss. Die Tastatur des S7-391 ist hintergrundbeleuchtet. Mit dem integrierten 4-Zellen-Akku soll das Ultrabook Laufzeiten von bis zu sechs Stunden erreichen. Das Acer Aspire S7-391 im 13,3-Zoll-Format startet zu Preisen ab 2069 Euro.

Das Acer Aspire S7-391 im 11,6-Zoll-Format beginnt zu Preisen ab 1939 Euro. Auch hier hat Acer zwei Modellvarianten mit Core i7 und 256-GByte-SSD sowie Core i5 und 128-GByte-SSD im Angebot. Die Abmessungen der 11-Zoll-Modelle betragen 283,6 x 195,6 x 12,2 mm. Die Geräte sollen 1,08 kg auf die Waage bringen. Mit dem serienmäßige Akku sollen es die 11-Zöller eine Akkulaufzeit von bis zu 4,5 Stunden erreichen. Der zum Lieferumfang gehörende Zweitakku soll diese Laufzeit verdoppeln.

Das 11,6-Zoll-Display der kleineren Geräte arbeitet ebenfalls mit 1920 x 1080 Bildpunkten und ist ebenso touchfähig. Alle Modellvarianten können externe Anzeigeeinheiten via Micro-HDMI ansprechen. Im WLAN funken die Ultrabooks gemäß 802.11a/g/n, darüber hinaus kommunizieren sie drahtlos via Bluetooth 4.0. Acer gewährt auf alle Modelle eine zweijährige Garantie.

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag der CW-Schwesterpublikation TecChannel. (mhr)