Co-Sourcing

Accenture entwickelt Software für British American Tobacco

Sabine Prehl ist freie Journalistin und lebt in München.
Der IT-Dienstleister Accenture erbringt umfassende Anwendungsservices für den Tabakkonzern.

Accenture hat einen so genannte Co-Sourcing-Auftrag von der British American Tobacco (BAT) mit einer Laufzeit von fünf Jahren erhalten. Accenture soll dem Tabakkonzern bei der Neugestaltung, Entwicklung und Implementierung von IT-Lösungen behilflich sein. Über finanzielle Details des Deals ist nichts bekannt.

Im Rahmen der Vereinbarung entwickeln Accenture and BAT gemeinsam Anwendungen für die Bereiche Finanzen, Lieferkette, Sales and Marketing entwickeln. Accenture schneidet diese Applikationen auf den globalen, regionalen und lokalen Einsatz zu. Die Dienste werden vorrangig in Accentures Entwicklungszentrum in Spanien, aber auch aus den Offshore-Zentren in Indien und auf den Philippinen erbracht.

Der Tabakhersteller erhofft sich von der Zusammenarbeit mit Accenture vor allem mehr Effektivität als globales Unternehmen: "Wir können auf diese Weise unser Wissen und unsere Skills ausbauen und dadurch schneller und gezielter agieren", erläutert Craig Wallace, Head of Solution Delivery bei BAT.