Web

 

Acacia verklagt Intel und Texas Instruments

20.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Intellectual-Property-Firma Acacia Research, genauer ihre Tochter Microprocessor Enhancement, hat nach eigenen Angaben vor einem Gericht in Kalifornien Klagen gegen Intel und Texas Instruments wegen Verletzung von Patenten eingereicht. Intel soll mit seiner "Itanium"-Familie und TI mit einigen seiner Digitalen Signalprozessoren (DSPs) gegen Acacia-Patente bezüglich "Conditional Execution" in Prozessoren mit Pipelines verstoßen haben. Diese Technik steuert, wie ein Prozessor Befehle verarbeitet und ob diese anschließend in den Speicher geschrieben werden.

Acacia erklärte in seiner beim District Court for the Central District of California vorgelegten Klageschrift, beiden Chipherstellern habe man zuvor angeboten, die entsprechende Technik in Lizenz zu nehmen. Wie viel Schadenersatz die Firma fordert, ist nicht bekannt. (tc)