Web

-

3Dfx kauft Konkurrenten STB

15.12.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die vor allem auf 3D-Grafikbeschleuniger für den boomenden PC-Spielemarkt spezialisierte Firma 3Dfx übernimmt den Grafikkartenhersteller STB Systems in Form eines Aktientauschs für rund 141 Millionen Dollar. Damit will 3Dfx, bislang nur mit Beschleunigerchips ("Voodoo", "Banshee") am Markt, seinen Kunden auch komplette Grafikkarten unter eigenem Namen anbieten. Das Geschäft soll bis März 1999 unter Dach und Fach sein. STB wird seine Niederlassung in Richardson, Texas, zwar behalten, das gemeinsame Hauptquartier beider Firmen soll jedoch am 3Dfx-Sitz im kalifornischen San Jose angesiedelt sein. Gordon Campbell bleibt weiter CEO von 3Dfx, der bisherige STB-Boß William Ogle wird Vice-Chairman und Executive Vice-President.