Web

-

3Com plant Nachfolger für Palm III

22.01.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die 3Com-Tochter Palm Computing will laut US-Presseberichten am 23. Februar offiziell den Nachfolger des derzeitigen Topmodells "Palm III" ihrer Familie von Personal Digital Assistants (PDAs) vorstellen. Der "Palm III X" - nicht zu verwechseln mit dem Wireless-PDA "Palm VII", der erst Ende dieses Jahres auf den US-Markt kommen soll - unterscheidet sich vom Vorgänger vor allem durch einen doppelt so großen Hauptspeicher (4 MB), einen "saubereren" Bildschirm und eine mitgelieferte Synchronisations-Software für Microsofts Personal Information Manager (PIM) "Outlook". Der größere Speicher soll dann Platz für 12 000 Adressen (wer kennt so viele Menschen?), Termine für fünf Jahre, 3000 "Zu-Erledigen"-Einträge und 400 E-Mails bieten. Viel erfreulicher: Der Palm III dürfte im Preis auf unter 300 Dollar sinken. Ob und wann der III X auf den deutschen Markt kommt, ist bislang

nicht bekannt.