32-Bit-Mikroprozessor mit Tron-Architektur

16.09.1988

TOKIO (pi) - Ihren ersten 32-Bit-Chip auf der Basis des Tron-Konzepts (The Realtime Operating System Nucleus) hat Toshiba entwickelt. Tron-Prozessoren werden weniger an Hardware-Vorgaben als an der Schnittstelle zum Benutzer ausgerichtet. Ende Dezember sollen die ersten Muster ausgeliefert werden.

Der Mikroprozessor TX1 ist auf einer Fläche von kaum 111 Quadratmillimetern mit 450 000 Transistoren bestückt. Das Bauelement wurde entworfen, um in den 90er Jahren Roboter und Fabrikationsanlagen mit künstlicher Intelligenz zu steuern. Dafür leistet er fünf Millionen Rechenoperationen pro Sekunde. Eine zukünftige Version des TX1 soll die Funktionen einer Zentraleinheit für Personal Computer und Workstations übernehmen.