CIOs berichten über Lösungen

3 Probleme beim ERP-Rollout

31.01.2012 | von 
Werner Kurzlechner
Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Email:

In diesem Erfahrungsaustausch werden im Idealfall Sprachbarrieren umschifft. So berichten beispielsweise Business-Leader aus Portugal ihren brasilianischen Kollegen, wie sie Herausforderungen bewältigten und Prozesse entwickelten.

Hollister setzt weiter auf Dialog

„Es ist wichtig, dass dieser Rat von Business-Nutzern und nicht von Technik-Experten kommt“, berichtet Crowe. „Die Botschaft für die Business-Partner ist, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine sind.“ Auf diese Weise sei es gelungen, in den Fachbereichen eine echte Begeisterung für die Vorzüge des neuen ERP-Systems zu wecken - zum Beispiel die größere Nähe zu den Kunden. Wegen des positiven Feedbacks überlege man derzeit bei Hollister sogar, eine interne weltweite Konferenz für die betroffenen Business-User zu veranstalten.

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag unserer Schwesterpublikation CIO. (ph)

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!