Web

 

3,06-Gigahertz-Xeon wird schon beworben

05.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Obwohl Intel den Xeon-Prozessor mit 3,06 Gigahertz Taktrate noch gar nicht angekündigt hat, finden sich heute auf den US-Websites von Dell und HP bereits neue Workstations, die den Boliden als Herzstück verwenden. Der texanische Direktanbieter offeriert den 3,06-Gigahertz-Chip in seiner "Precision 450" und "650" für jeweils 200 Dollar Aufpreis gegenüber der 2,8 Gigahertz schnellen Variante. HP verbaut den neuen Xeon in den Workstations "xw6000" und "xw8000", hier fällt der Aufpreis mit 400 Dollar in der xw8000 allerdings höher aus als bei Dell.

Es wird erwartet, dass Intel den schnellsten Xeon in zwei Varianten mit exakt 3 sowie 3,06 Gigahertz auf den Markt bringt. Beide CPUs unterscheiden sich in der Taktfrequenz nur marginal, dafür aber erheblich im Bustakt: Dieser beträgt für die 3-Gigahertz-Variante 400 Megahertz und beim 3,06-Gigahertz-Modell 533 Megahertz. Beide Prozessoren dürften um die 700 Dollar kosten. (tc)